Detailansicht für den Begriff:
Flächenheizung

Flächenheizung

Bei einer Flächenheizung sind Rohrleitungen im Fußboden (Fußbodenheizung), der Wand (Wandheizung) oder der Decke (Deckenheizung) verlegt, die mit Heizungswasser durchspült werden. Dadurch, dass große Heizflächen zur Verfügung stehen, kann man mit niederen Temperaturen heizen (30-35 °C). Dies führt zu einem minimalen Energieverbrauch, was sich positiv auf die Heizkosten auswirkt.