Natural Technology Wärmepumpe auswählen:

Natural Technology Wärmepumpe,
Baureihe:
Sole
+
+
Ihre Vorteile
  • Weltweit effizienteste Wärmepumpentechnologie
  • Umweltfreundlichstes Arbeitsmittel - kein Treibhauspotential
  • Vorlauftemperaturen bis 70 °C möglich, somit auch mit herkömmlichen Heizkörpern kombinierbar
  • PV-Ready - mit Leistungsanpassung an den verfügbaren Solarstrom
  • Leise - schalloptimiertes Gehäuse
Die ideale Ergänzung
  • Frischwassersystem zur Warmwasserbereitung
  • Speicher zur Warmwasserbereitung
Das Heliotherm Plus
  • Best in Class: Weltweit effizienteste Wärmepumpentechnologie > Maximale Förderungen von Land und Bund
  • Qualität "Made in Austria", Entwicklung und Produktion in Tirol
  • 2 Jahre Hersteller Garantie auf die gesamte Wärmepumpe
  • Extrem geringe Betriebskosten durch intelligenten Kältekreislauf (twin-x Technologie, dsi-Technik)
  • Weltweite Fernsteuerung der Wärmepumpe via Internet
SNTM-S-3-10
SNTM-S-5-15
Leistungsdaten nach EN15879-1 (∆ 5 K)
Heizleistungsbereich (B0W35)
1,6 - 11,7
Heizleistungsbereich (B0W55)
1,4 - 10,4
Heizleistung (B0W35)
6,6
Heizleistung (B0W55)
6,5
Kälteleistung (B035W)
5,4
Kälteleistung (B055W)
4,3
Leistungsaufnahme (B0W35)
1,2
Leistungsaufnahme (B0W55)
2,2
Leistungszahl (B0W35)
5,4
Leistungszahl (B0W55)
3,0
ERP-Daten lt EN 14825
Energieeffizienzklasse
A++
SCOP Klimazone mittel 35 °C
6,02
ŋs 35 °C / 55 °C (kälter)
244% / 165%
ŋs 35 °C / 55 °C (mittel)
214% / 161%
ŋs 35 °C / 55 °C (wärmer)
242% / 163%
Verdichter
Bauart
Scroll
Drehzahl
20 - 120 rps
max. Leistungsaufnahme
4,5 kW
Verdichteröltyp
Esteröl PZ46M
Ölmenge
1,4 l
Kältekreislauf
Arbeitsmittel
R290
Füllmenge
2,3 kg
Verdampfer/Energiequelle
Bauart
Plattenwärmetauscher
Werkstoff
Edelstahl Cu gelötet
Inhalt
1,9 l
Prüfdruck
45 bar
max. Durchflussmenge Wasser
0,6 - 3,5 m³/h
Druckverlust
2,2 mWS
Temperaturdifferenz
5K
Kondensator/Heizungsseite
Bauart
Plattenwärmetauscher
Werkstoff
Edelstahl Cu gelötet
Inhalt
1,9 l
Prüfdruck
45 bar
Durchflussmenge Wasser
0,4 - 2,1 m³/h
Druckverlust
2,5 mWS
Temperaturdifferenz
3K
Elektrik
Spannung
3/N/PE 400 V
Frequenz
50 Hz
Anlaufstrom
6,9 A
max. Betriebsstrom
9,0 A
Absicherung träge
3 x 10 A
Schallleistung
lt. EN12102
54,2 dB(A)
bei 5 m Entfernung
32,2 dB (A)
Anschlüsse/Abmessungen
Heizung Vor- und Rücklauf
5/4“ AG
EQ Ein- und Austritt
5/4“ AG
Höhe x Breite x Tiefe
1057 x 1017 x 649 mm
Gewicht
125 kg
Hydraulik
Energiequellenpumpe
Grundfoß GEO 12
Restförderhöhe
7,0 mWS
Betriebsgrenzwerte
max. Betriebsdruck Wasser
10 bar
max. Betriebsdruck Kältemittel
27 bar
max. Vorlauftemperatur
70 °c
Leistungsdaten nach EN15879-1 (∆ 5 K)
Heizleistungsbereich (B0W35)
2,0 - 17,6
Heizleistungsbereich (B0W55)
1,8 - 16,5
Heizleistung (B0W35)
10,4
Heizleistung (B0W55)
10,2
Kälteleistung (B035W)
8,6
Kälteleistung (B055W)
7,0
Leistungsaufnahme (B0W35)
1,8
Leistungsaufnahme (B0W55)
3,2
Leistungszahl (B0W35)
5,7
Leistungszahl (B0W55)
3,2
ERP-Daten lt EN 14825
Energieeffizienzklasse
A++
SCOP Klimazone mittel 35 °C
6,31
ŋs 35 °C / 55 °C (kälter)
253% / 162%
ŋs 35 °C / 55 °C (mittel)
252% / 163%
ŋs 35 °C / 55 °C (wärmer)
252% / 164%
Verdichter
Bauart
Scroll
Drehzahl
20 - 120 rps
max. Leistungsaufnahme
8,5 kW
Verdichteröltyp
Esteröl PZ46M
Ölmenge
1,4 l
Kältekreislauf
Arbeitsmittel
R290
Füllmenge
2,9 kg
Verdampfer/Energiequelle
Bauart
Plattenwärmetauscher
Werkstoff
Edelstahl Cu gelötet
Inhalt
1,9 l
Prüfdruck
45 bar
max. Durchflussmenge Wasser
0,6 - 4,9 m³/h
Druckverlust
2,2 mWS
Temperaturdifferenz
5K
Kondensator/Heizungsseite
Bauart
Plattenwärmetauscher
Werkstoff
Edelstahl Cu gelötet
Inhalt
1,9 l
Prüfdruck
45 bar
Durchflussmenge Wasser
0,4 - 3,0 m³/h
Druckverlust
2,5 mWS
Temperaturdifferenz
3K
Elektrik
Spannung
3/N/PE 400 V
Frequenz
50 Hz
Anlaufstrom
10,8 A
max. Betriebsstrom
14,0 A
Absicherung träge
3 x 16 A
Schallleistung
lt. EN12102
53,3 dB(A)
bei 5 m Entfernung
33,3 dB(A)
Anschlüsse/Abmessungen
Heizung Vor- und Rücklauf
5/4“ AG
EQ Ein- und Austritt
5/4“ AG
Höhe x Breite x Tiefe
1057 x 1017 x 649 mm
Gewicht
135 kg
Hydraulik
Energiequellenpumpe
Grundfoß GEO 12
Restförderhöhe
4,0 mWS
Betriebsgrenzwerte
max. Betriebsdruck Wasser
10 bar
max. Betriebsdruck Kältemittel
27 bar
max. Vorlauftemperatur
70 °C

Qualitätskriterien

EHPA Gütesiegel
SG Ready
Qualitätslabel ISO Zertifizierung
Energy Label
Förderungen

Qualitätssicherung für Wärmepumpen: Das Gütesiegel für Wärmepumpen wurde 2009 von der EHPA eingeführt, um einheitlich messbare Standards in Europa zu schaffen, nach denen die Qualität von Produkt und Service beurteilt werden können. Die Vergabe in Österreich erfolgt durch die nationale Gütesiegelkommission Austria unter dem Vorsitz von Prof. Hermann Halozan/TU Graz. Die weiteren Mitglieder der nationalen Kommission setzen sich aus ExpertInnen des Energieinstituts Vorarlberg, der Tiroler Wasserkraftwerke sowie aus Vertretern des Vorstands des Vereins Wärmepumpe Austria und einem Vertreter des österreichischen Prüfinstituts (AIT) zusammen.

Das SG Ready-Label wird an Wärmepumpen-Baureihen verliehen, deren Regelungstechnik die Einbindung der einzelnen Wärmepumpe in ein intelligentes Stromnetz ermöglicht.

Qualitätsmanagementsysteme sind das moderne Führungsinstrument schlechthin. Basierend auf der weltweit angewandten Norm DIN EN ISO 9001 ermöglichen sie es Unternehmen jeder Art, ihre Handlungsweise systematisch so zu gestalten, dass die Anforderungen der Kunden erfüllt werden. Das heißt: Der Kunde erhält sein Produkt oder die Dienstleistung genau so, wie er sie bestellt hat. Dann ist er zufrieden. Und der zufriedene Kunde bleibt dem Lieferanten treu. Die unabhängige und externe Zertifizierungsstelle ALL-CERT befand, dass Heliotherm sämtliche Anforderungen problemlos und vorbildlich erfüllt.

Das von vielen anderen elektrischen Geräten (Kühlschrank, Leuchtmittel, etc.) bereits bekannte EU-Energylabel ist seit 26. September 2015 für Raumheizgeräte und somit auch für Wärmepumpen verbindlich. Die Effizienz von Heizungs- und/oder Warmwassersystemen ist nun besser vergleichbar. Dabei profitieren Sie als Verbraucher von einer rascheren Entscheidungsfindung hinsichtlich eines effizienten Produkts. Der Vorsprung der Wärmepumpen ist klar ersichtlich, diese erreichen in der Regel die höchsten Effizienzklassen (A++ & A+++) wobei für Gas- oder Öl-Brennwertkessel physikalisch höchstens die Klasse A möglich ist.

Aufgrund der hohen Jahresarbeitszahlen (JAZ) die Heliotherm Wärmepumpen erreichen, können maximale Förderungen von Bund, Ländern, Kommunen und Versorgern in Anspruch genommen werden. Die Vergabe der Fördermittel ist regional sehr unterschiedlich.

Technische Besonderheiten Heliotherm Wärmepumpen

dsi-Technik: elektronische Arbeitsmittelregulierung

Im Gegensatz zu der herkömmlichen mechanischen Arbeitsmittelregulierung wird bei Wärmepumpen mit dsi-Technik® der Arbeitsmittelstrom im Kältekreis elektronisch geregelt. Es können somit wesentlich mehr Parameter berücksichtigt werden und das Expansionsventil kann schneller auf Änderungen im Kältekreislauf reagieren und sich an die geforderten Betriebsbedingungen anpassen.

twin-x Kältekreisoptimierung

Durch die von Heliotherm patentierte twin-x Kältetechnik kann weitere ansonsten ungenützter Energie durch einen zweiten speziellen Wärmetauscher, aus dem Kältekreislauf gewonnen werden. Die dadurch gewonnene Energie wird direkt an das Heizungswasser abgegeben. Dieses von Heliotherm entwickelte Verfahren trägt zur noch besseren Nutzung der Umweltenergie bei.

Stufenlose Modulation

Seit 1994 beschäftigt sich die Firma Heliotherm mit der Forschung und Entwicklung der Modulation und ist somit Technologieführer in dieser Applikation. Diese Stufenlose Modulationstechnik von Heliotherm beweist nun schon seit vielen Jahren tagtäglich ihre Zuverlässigkeit und Effizienz.Die Heliotherm Modulationstechnik eröffnet ganz neue Möglichkeiten im Bereich der Anwendung von hocheffizienten Wärmepumpen. Bedarfsabhängig kann die modulierende Wärmepumpe die gewünschte Leistung stufenlos erzielen. Zusätzlich wird durch sanftes Anlaufverhalten die Wärmepumpe geschont und ihre Lebensdauer verlängert.

Stufenlose Modulation Heliotherm Video 

Systemkomponenten

Frischwassersystem und Speicher

Das Frischwassersystem ist optimal auf Heliotherm Wärmepumpen abgestimmt.

Photovoltaik

Mit der Heliotherm Photovoltaik-Überschuss-Regelung wird das Gebäude zum Energiespeicher.

web control AT

Intelligente Haustechnik zentral steuern mit den verschiedensten Bediengeräten - vor Ort und unterwegs.

Anfrage

Anfrage

Zusätzliche Informationen
Baureihe
Anfrage Daten 1
Anfrage Daten 2