Warum ist es so schwer den passenden Partner für’s Leben zu finden? Zusammen ist irgendwie alles einfacher: Man kennt sich, vertraut sich und schleppt das Klavier zusammen ins Dachgeschoss. Auch wichtige Entscheidungen für die Zukunft trifft niemand gern allein. Ein guter Rat, eine starke Schulter, eine helfende Hand - mit dem richtigen Partner wird das Leben leichter. Genau darum arbeitet Heliotherm in ganz Europa mit zahlreichen Partnerbetrieben Hand in Hand zusammen: In ÖsterreichDeutschland, der Schweiz und Italien. Aber auch in den Niederlanden, Belgien, Dänemark, Lettland, Polen, Ukraine, Rumänien, Bulgarien, Serbien, Spanien und Portugal! Gemeinsam bilden die Heliotherm-Partner ein flächendeckendes Kompetenznetzwerk für sämtliche Leistungen zum Thema Wärmepumpen - und weit darüber hinaus. Vom Gutachten vorab, über Planung und Installation, bis zum 24-Stunden Support vor Ort. Auch in Landeck in Tirol baut Heliotherm auf starke Partner für die Zukunft. Einer davon ist Wucherer Energietechnik. Wir haben den Geschäftsführer Ingo Wucherer im Energie und Erdwärme Kompetenzzentrum Landeck einfach mal besucht.

 

Herr Wucherer. Wucherer Energietechnik und Heliotherm sind in Landeck seit langen Jahren enge Partner. Welche Service- und Dienstleistungen kann ein gewerblicher/privater Endkunde im Zusammenhang mit Heliotherm Wärmepumpentechnik hier in Anspruch nehmen?

Ingo Wucherer: Wir sind ein in Tirol ansässiges, junges und motiviertes Unternehmen, welches sich auf neue Technologien der Alternativenergie wie Erdwärme, kontrollierte Wohnraumlüftung, Sanitär- und Wasserhaushalt, Badausstattung, Gebäudesanierung, Photovoltaik und solarthermische Anlagen spezialisiert hat. Kurz: Alles rund um die Energiesysteme der Zukunft. Wir liefern kompetente Antworten zu allen Fragen nachhaltiger Haustechnik, übernehmen Planung und Ausführung, und wickeln auch komplette Haussanierungen ab. Die Zusammenarbeit mit heimischen Lieferanten ist uns sehr wichtig - wir arbeiten hier eben auch eng mit dem Tiroler Wärmepumpenpionier Heliotherm zusammen. Modernste Technologie, zahlreiche Patente, exzellente Leistungszahlen, herausragende Verarbeitung und Verlässlichkeit bei optimaler System-Erweiterbarkeit (Photovoltaik, Warmwasser, WebControl) sprechen einfach für sich. Die Möglichkeit der Fernüberwachung (und Wartung) von Heliotherm-Wärmepumpen macht außerdem auch eine besonders effiziente Langzeitbetreuung unserer Kunden möglich.

 

Sie bieten im Vorfeld auch Betriebskostenaufstellungen und - im Sanierungsfall - einen klärenden Lokalaugenschein vor Ort an. Wie läuft so eine Energiekostenkalkulation ab, welche Daten werden benötigt und welche nachhaltigen Möglichkeiten werden infolge angeboten?

Ingo Wucherer: Nun, für die Betriebskostenaufstellung ist in erster Linie immer die Bausubstanz des jeweiligen Objektes und die heiztechnische Infrastruktur entscheidend. Es werden die vorhandenen Verhältnisse aufgenommen, die Gesamtsituation wird kritisch untersucht und in Folge das ideale Heizsystem für das Gebäude ermittelt. Ein Großteil der Objekte weisen ideale Verhältnisse für die Installation einer Wärmepumpe auf, sodass (auch aufgrund der sehr hohen Förderungen) die Luft- und Erdwärmepumpe oft das ideale und wirtschaftlichste Heizsystem darstellt.  Auch Altbauten sind sehr gut für die Installation einer Wärmepumpe geeignet - hierbei bedarf es jedoch auch einiges an Erfahrung beim ausführenden Unternehmen. Unsere Erfahrung zeigt aber auch, dass es für jede haustechnische Herausforderung auch eine passende nachhaltige Lösung gibt.

 

Anlagenplanung, Installation und Inbetriebnahme - Wucherer Energietechnik bietet das Heliotherm-Komplettpaket. Aber wie lange dauert so ein Einbau eigentlich in etwa, wie kompliziert ist die Installation und wann kann man die neue Wärmepumpe dann in Betrieb nehmen?

Ingo Wucherer: Das hängt natürlich immer ein bisschen vom Bauvorhaben ab. Die Installation einer Wärmepumpenanlage dauert in einem neuen Einfamilienhaus in der Regel etwa eine Woche. Im Sanierungsfall kann sich das manchmal etwas umständlicher gestalten, dann rechnen wir mit etwa ein bis zwei Wochen. Im Gewerbebereich, je nach Objekt, Haustechnik und Größe zwischen zwei und acht Wochen. Die neue Wärmepumpe kann dann unmittelbar nach der Elektroinstallation (Netzanschluss) in Betrieb genommen werden.

 

Wucherer Energietechnik bietet auch moderne Photovoltaikanlagen, die mit einer Heliotherm Wärmepumpe gekoppelt werden können. Wie funktioniert das genau und welche Anforderungen stellt eine Kombinationslösung?

Ingo Wucherer: Die Photovoltaikanlage ist die ideale Ergänzung zur Wärmepumpe. Wir verwenden Photovoltaikpaneele der österreichischen Firma PVP, welche besonders für die hier auftretenden Schneeverhältnisse bestens geeignet sind. Die Photovoltaik erzeugt den Strom und die Wärmepumpe kann diesen perfekt verwerten. Die optimale weitere Erweiterung dieser Kombination wäre mit einem Batteriespeicher gegeben. Wir verwenden hier den Greenrock der Firma Bluesky, da dieser zu 100% ökologisch und sicher ist. Dieser Batteriespeicher kann dann den überschüssigen Photovoltaikstrom speichern und die so gespeicherte Energie in den Abend- und Nachtstunden, der Wärmepume und den anderen Elektrogeräten im Haushalt zur Verfügung zu stellen.

 

Auch Wohnraumlüftung, Energiekopplungssysteme und Batteriespeicher bietet Wucherer Energietechnik an. Wie würde denn eine optimale Kombination solcher nachhaltigen Energielösungen mit Heliotherm Wärmepumpensystem aussehen? Also welche Komponenten machen zusammen am meisten Sinn, machen unabhängig und sparen auch noch Geld?

Ingo Wucherer: Das Haus der Zukunft sieht so aus – es wird eine Wärmepumpe für das Heizen, Kühlen und die Warmwasserbereitung besitzen. Die Photovoltaik und der Batteriespeicher liefert den Strom für die Heizung, die Elektrogeräte und das Auto. Das E-Auto wird über eine hauseigene Elektroladesäule betankt. Außerdem wird das Haus eine kontrollierte Wohnraumlüftung besitzen, welche alle Räumlichkeiten 24 Stunden am Tag mit frischer Luft versorgt. Auch eine hygienische Trinkwasserverrohrung mit ressourcenschonenden Auslaufstellen wird im Gebäude enthalten sein.

Die Kombination all dieser Gerätschaften ergibt das perfekte Haus der Zukunft. Die Energieunabhängigkeit steigt auf bis zu 80%. Wucherer Energietechnik und Heliotherm Wärmepumpen bieten so gemeinsam alle Möglichkeiten für eine sichere und nachhaltige Zukunft.

 

Bei Wucherer Energietechnik kommt die gesamte Zukunft aus einer Hand - auch die Wartungs- und Serviceleistungen zu Heliotherm Wärmepumpen. Wie oft und wann sollte man eine Systemwartung bestenfalls durchführen und wie genau läuft das dann ab?

Ingo Wucherer: Eine Wärmepumpe ist grundlegend eine sehr wartungsarme Gerätschaft. Unseren Kunden, die eine regelmäßige Überprüfung wünschen, bieten wir hier gerne einen jährlichen Check-Up der Anlagen direkt vor Ort an. Die Heliotherm Wärmepumpen bieten uns aber auch die Möglichkeit der Ferndiagnostik und -wartung. Das ermöglicht uns die Anlage sofort via WebControl durchzuchecken und gegebenenfalls auch warten. Smarte Lösungen arbeiten eben gut zusammen. So wie smarte Partner. (grinst)

 

An dieser Stelle herzlichen Dank an Wucherer Energietechnik und die Fachkräfte vom Wucherer  Energie und Erdwärme Kompetenzzentrum in Landeck in Tirol! Wer Interesse hat mit seinem eigenen Betrieb als Teil der Heliotherm-Partnerfamilie einer nachhaltigen Zukunft den Rücken zu stärken, der kann sich ganz einfach online beim Technologiemarktführer vorstellen. Und dann trifft man sich einfach mal auf ein Date - gemeinsame Interessen hat man ja schonmal.