Ein Teil innen, ein Teil außen. Der Schein trügt, aber eines ist klar: Die Split-Wärmepumpe ist nur ein Gerät und die beiden Einheiten sind optimal miteinander verbunden. Sie führen quasi eine Fernbeziehung: Die perfekte Love-Story, aber eben nun mal durch eine Hausmauer getrennt.

Was dramatisch klingt, bietet dir als stolzen Besitzer der Split-Wärmepumpe viele Vorteile. Und die beiden Einheiten kommen bestimmt auch über ihre tragische Liebesgeschichte hinweg.

 

Aufbau und Funktion.

Blickt man sich am Wärmepumpen-Markt um, sieht man meist eine Wärmepumpe. Also einfach ein einziges Teil, das alles erledigt. Nicht so bei der Luftwärmepumpe. Denn hier gibt es einmal die Variante der Comfort Compact-Bauweise und dann noch die Split-Bauweise. Sie zeichnet sich dadurch aus, dass sie optimale Arbeitsteilung betreibt. Die Außeneinheit beheimatet dabei den Verdampfer und Ventilator. Und in der Inneneinheit teilen sich der Verflüssiger, Verdichter, die Regelung, Umwälzpumpe, Sicherheitstechnik und das Expansionsventil den Platz.

Soll heißen: Der Wärmepumpenprozess ist räumlich getrennt. Dabei kümmert sich der Outdoor-Part um die Luftansaugung und führt diese dann dem Verdampfer zu. Das Kältemittel wartet da schon auf die Luft und wechselt durch die Temperaturen seinen Aggregatzustand. Als Dampf wabert das Kältemittel weiter in Richtung Innenheit zum Verdichter. Dort schnellt die Temperatur durch hohen Druck noch weiter in die Höhe. Im Verflüssiger wird die Wärme dann an das Heizungswasser abgegeben. Und genau an dieser Stelle verwandelt sich dein Eigenheim in eine wohlig warme Wohlfühloase. Nachdem die ganze Wärme abgegeben wurde, fließt das Kältemittel dank Expansionsventil in flüssiger Form wieder zurück in die Außeneinheit und der ganze Spaß beginnt von vorne. Tolle Arbeitsteilung!

 

Vorteile über Vorteile.

Wenn die Split-Bauweise eines hat, dann sind das Vorteile. Von finanzieller und technischer Natur. Einfach Vorteile soweit das Auge reicht.

 

Preis.

Bestimmt einer der relevantesten Vorteile für dich in der Entscheidungsphase zwischen Comfort Compact- und Split-Wärmepumpe. Der Preis ist im Vergleich nämlich relativ niedrig. Ganz einfach deswegen, weil für die Split-Geräte Standardkomponenten der Klimatechnik verwendet werden und diese in großen Mengen zu geringeren Preisen produziert werden. Ergo: Sie sind günstiger, als eine konventionelle Wärmepumpenheizung. Geringerer Preis bei gleichbleibender Leistung. Win, win.

 

Geräusche.

Unsere Wärmepumpen arbeiten so brav und leise, sodass sie kaum hörbar sind. In unserem Außenluftverdampfer befindet sich ein Eulenflügelventilator, der sich unter der Wahrnehmungsgrenze (20 dB) um die Energiegewinnung kümmert. Die Inneneinheit wurde doppelt schallisoliert, damit der Rest flüsterleise über die Bühne geht. Somit kannst du dir ganz einfach die Silent-Source-Linie gönnen - denn deine Nachbarn werden nicht gestört. 

 

Was es sonst noch gibt.

On top ist die Split-Wärmepumpe ein Profi in der stufenlosen Modulation. Wenn es draußen kälter ist und somit der Wärmebedarf in die Höhe schnellt, dann kann steigert dein Tausendsassa ganz einfach seine Leistung. Und wenn es wieder wärmer wird, schraubt er die Temperaturen wieder zurück. Außerdem funktioniert natürlich auch bei diesem Wunderwuzzi die Kühlung für den Sommer tadellos und die Förderungen machen den ganzen Spaß auch noch durchaus erschwinglich.

You see: Vorteile soweit das Auge reicht. Denn bei Heliotherm heißt es eben: Alle guten Dinge sind Zwei!