Es gab einmal eine Zeit da lebten fantastische Dinge im Wandschrank. Gleich neben dem Kinderbett stand das Teil aus schwerem Massivholz und mit ziselierten Schnitzereien. Wenn der Vater dann abends doch heimlich aus dem Buch mit den Geistergeschichten vorlas, bekam der Schrank Fratzen und Gesichter, die noch knarrten und knackten, als der Vater selbst schon lange schlief. Tagsüber fand man hinter der alten Tür nur die üblichen Tücher und Gewänder, aber nachts stand hier das Tor zu fabelhaften Märchenwelten offen. So kannten die Kinderträume damals kaum Grenzen und auch heute erzähle ich diese Geschichte gern. Denn den schweren Schrank gibt es noch immer, nur dass darin heute eine Wärmepumpe wohnt.

Kraftpaket mit Zukunft

Als die Eltern älter wurden, zogen die Kinder aus. Das Haus war irgendwann zu groß, wurde alsbald geteilt und ich zog wieder ein. Der alte Wandschrank blieb dabei so unbeeindruckt stehen, wie wohl die letzten sechzig Jahre schon. Wo früher das kleine Kinderzimmer war, glänzte bald eine neue Waschküche, nur den Wandschrank konnte (und wollte) niemand wirklich bewegen. Weil im neuen Haushalt aber auch eine moderne Heizlösung her musste, war bald eine Idee geboren: Wenn eine Wärmepumpe nur etwa so groß wäre wie eine Waschmaschine, sie würde da in den Schrank passen. (Rückwand gab es ohnehin keine, da ging es ja in die Märchenwelt.)

Und siehe da, in der Entwicklungsabteilung von Heliotherm muss man sich da wohl Ähnliches gedacht haben, denn gleich zwei kompakte Kraftpakete stehen für Sanierungen und Kleinfamilienhäuser zur Verfügung. Cube und Complete heißen die beiden Wunderdinger und versammeln sämtliche Vorzüge modernster Wärmepumpentechnik auf kleinstem Raum: Nur 955 x 710 x 800m misst der Wunderwürfel Cube. Die Complete-Lösung kommt inklusive Warmwasserspeicher zwar etwas höher daher (1.945mm), ist mit 710 x 800mm Grundfläche aber genauso schlank wie der kleinere Kollege.

Das Beste aus Luft und Sole

Beide Modelle Cube und Complete sind in je zwei Leistungsgrößen verfügbar (Cube 7/10, Complete 7/10). Je nach Bedarf im Bauprojekt bringt die 10er-Klasse noch etwas mehr Power mit und schraubt auch die SCOP-Zahl (Seasonal Coefficient of Performance) nach oben. Betrieben werden die Modelle Cube und Complete dann wahlweise mit nachhaltiger Energie aus Sole (besonders effizient aber mit Tiefenbohrung) oder Luft (Außenluftverdampfer notwendig). Aber egal für welche Ausführung man sich schließlich entscheidet, das Kompaktpaket bringt immer auch alle Heliotherm-Komfortfuktionen mit: Energieeffizienz der Klasse A+++, smarte Steuerung mit webcontrolAT, flüsterleise im Betrieb  dank 3-facher Schalldämmung, PV-Integration für noch mehr Power, serienmäßige Backup-Heizung und sogar Kühlung im Sommer. Und für den Warmwasserbedarf bringt die All-in-One Complete-Lösung dann auch noch einen 185 Liter Edelstahlspeicher mit Legionellenschutzfunktion mit - und das auf deutlich weniger als einem Quadratmeter Stellfläche.

Planerische Freiheit mit Klasse

Man kann die Kompaktklasse natürlich verstecken, die Cube-Wärmepumpe ist darum auf Wunsch auch als Einbaugerät verfügbar. Dann verschwindet die Haustechnik ganz subtil im Küchenkasten,  in einer Kellernische oder eben im Wandschrank. Man kann das Gerät aber auch ganz bewusst ins Blickfeld rücken, denn die kleinen Wunderdinger kommen in allerfeinstem Design, zeitlos mit Echtglas und Edelstahl, flüsterleise und mit digitalen Farbdisplays. So macht die Wärmepumpe sogar im Wohnzimmer eine eindrucksvolle Figur und wird nach dem unkomplizierten Einbau zum nachhaltigen Lifestyle-Objekt. Bei mir wohnt die Wärmepumpe nun trotzdem im Wandschrank. Mein fantastisches Wunderding für die grüne und nachhaltige Märchenwelt von Morgen.